Español | English

Mehr als 34 Hotels verschiedener Kategorien bilden das Unterbringungsangebot von Playa de Muro, Mallorca 

Online-Buchung

Wählen Sie ein Hotel
Ankunft
Nächte
Erwachsene
Kinder

Informationen über das Hotel

Spaziergang durch Muro

 

 

Ein reiches kulturelles Erbe

Muro liegt im Nordosten der Insel Mallorca. Die Gemeinde zählt etwa 6750 Einwohner und hat eine Fläche von 55,4 km2. Hier bietet sich die Möglichkeit eines Rundgangs durch das Dorf, auf dem man das reiche architektonische und kulturelle Erbe entdecken kann, das sich dieser Ort bis heute erhalten hat. Der Spaziergang führt vorbei an zahlreichen Bars und Lokalen, die eine angenehm volkstümliche Atmosphäre ausstrahlen und die der ideale Ort sind, um eine der köstlichen Tapas der hiesigen Küche zu probieren, sich zum Frühstück mit einem leckeren pa amb oli (Brot mit geriebenen Tomaten und Wurstwaren) zu stärken oder einen der exzellenten Weine der Insel zu genießen.


..............................................................................................................................................................................................

Strecke
Pfarrkirche Sant Joan – Casa de la Vila (Rathaus) – El Comtat – Völkerkundemuseum – Oratorio de la Sang – Kirche Santa Aina – Claustro de los Mínimos (Kreuzgang des Paulinerklosters)


1. Wir beginnen unseren Rundgang auf der Plaza del Comte d’Empúries, wo sich auch die Pfarrkirche Sant Joan befindet, ein Kirchenbau im traditionellen gotischen Stil, der durch den barocken Altaraufsatz des Hochaltars beeindruckt.

2. Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes steht das Rathaus oder Casa de la Vila, das sich durch seinen regionalen Baustil auszeichnet.

3. Von hier aus gehen wir durch den alten Ortskern von Muro, das so genannte El Comtat. Es lohnt sich, einen Augenblick vor den alten Herrenhäusern zu verweilen, die im Laufe der Jahrhunderte um die Kirche herum errichtet wurden.

4. Unsere nächste Station ist das Völkerkundemuseum, das im alten Stammhaus Can Alomar untergebracht ist. Hier erwartet uns eine Sammlung an traditionellen Gegenständen aus Keramik, alten Landwirtschaftsgeräten usw.

5. Weiter geht es bis zur Calle Màrtirs, wo wir auf das schlicht gehaltene Bethaus Oratorio de la Sang stoßen, das Anfang des 14. Jahrhunderts erbaut wurde.

6. Unser Rundgang endet an der Kirche Santa Aina und im Kreuzgang Claustro de los Mínimos. Der endgültige Bau der Kirche wurde Anfang des 18. Jahrhunderts durchgeführt, und heute sind hier eine Schule und die Musikschule untergebracht. Der Kreuzgang des Paulinerklosters seinerseits ist ein kostbares Kleinod aus dem klösterlichen Erbe der Gemeinde.

Playademuro.net

VERBAND FÜR FREMDENVERKEHRSFÖRDERUNG PLAYA DE MURO. Avda. de s'Albufera nº 33 / Edificio Municipal
070458 Playa de Muro - Mallorca - España - T. +34 971 89 23 43 - F. 971 89 01 45 - ahpm@playademuro.net